Website ovinuchi-ejiohuo-OxesnxkySD0-uns

LEBENSMITTELVERARBEITUNGSTECHNIK UND -LOGISTIK

IN WESTAFRIKA

Ihr Ansprechpartner

Förderprojekt für deutsche Unternehmen zu Lebensmittelverarbeitung und -logistik in Westafrika im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des BMWi
und des Markterschließungsprogramms für KMU

Individuelle Beratung

Zeitraum: bis einschließlich September 2021

Anmeldung: Schicken Sie bitte eine vollständig ausgefüllte
und unterschriebene Teilnehmererklärung an:
tenhaven@enviacon.com 

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika unterstützt Sie mit folgenden Maßnahmen:                                               

  • 40 Stunden kostenfreie individuelle Beratung

  • Webinar hat stattgefunden am 18.02.2021

  • Africa Business Guide: Digitale Partner- und Informationsplattform zu Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik in Westafrika

Für deutsche Unternehmen (insbesondere KMU) aus den Bereichen:

  • Lebensmittelverarbeitung

  • Verpackung

  • Vor- und nachgelagerte Industrien entlang der Wertschöpfungskette, wie Lager-, Kühl- und Logistiksysteme

 

Leistungen der individuellen Beratung:

  • Bis zu 40 Stunden kostenlose Beratung durch unsere Experten – persönlich, telefonisch oder schriftlich

  • Entwicklung Ihrer individuellen Markteintrittsstrategie für Westafrika

  • Geschäftsmodellentwicklung und Business-Case-Berechnung

  • Handels- und Vertriebspartnersuche in Westafrika

  • Beratung zu Zoll, Recht und weiteren Themen.

 

Die Beratung wird von der enviacon GmbH, der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Westafrika, der der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Nigeria und der Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH durchgeführt. Die Beratungsleistungen unterliegen den De-Minimis-Regelungen und können bis September 2021 in Anspruch genommen werden.

Lebensmittelverarbeitung in Westafrika

Die westafrikanischen Märkte für Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik bieten deutschen Unternehmen großes Potenzial. Durch das kontinuierliche Bevölkerungswachstum und eine aufstrebende urbane Mittelschicht steigt die Nahrungsmittelnachfrage, insbesondere nach hochwertigen, verarbeiteten Produkten. Doch nur wenige Lebensmittelproduzenten in den westafrikanischen Staaten spezialisieren sich innerhalb der Wertschöpfungskette. Zudem sind hochwertige Verpackungstechnologien sowie professionelle Lager-, Kühl- und Logistiksysteme häufig unbekannt.

 

Dabei bieten die Standpunkte in Westafrika, wie Ghana, Nigeria, der Senegal und die Elfenbeinküste ausländischen Investoren gute Bedingungen für einen Markteinstieg. Stärken sind unter anderem die politische Stabilität und eine gut ausgebaute Infrastruktur. 

 

Chancen für deutsche Unternehmen

Einstiegsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen ergeben sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette, u. a.:

  • Maschinen, Produkte und Technologien für die Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln

  • Technologien und Anlagen entlang der Kühlkette sowie für Lagerung und Transport

  • Logistiklösungen

  • Import von Nahrungsmitteln aus Ghana

  • Investitionen in der Nahrungsmittelproduktion in Ghana

Informationen zur Anmeldung

Bei Interesse an der individuellen Beratung schicken sie bitte eine vollständig ausgefüllte Teilnehmer- und Datenschutzerklärung an: tenhaven@enviacon.com

Dr. Konrad Bauer

Dr. Konrad Bauer

CEO

Tel. +49 30 814 8841 -11 

bauer@enviacon.com

BMWi_DTP_CMYK_de_edited_edited.jpg
BMWi_Mittelstand_Global_Afrika_CMYK_Schu
cyf.png
AHK Ghana.png
AHK-Nigeria.jpg
AVV.png
DIHK Logo.jpg
VDMA Logo.png
Der Mittelstand BVMW Logo.png
BDVI Logo.jpg
Food- Processing Initiative Logo.png
German Agribusiness Alliance.jpg